Bildungsgerechtigkeit



Bildungschancen für jedes Kind



"Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit."(SGB VIII § 1 Abs.1)

  • Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder!

    Erziehung und Bildung bilden das Fundament einer gesunden Kindesentwicklung. Bildung ist das Elixier des Lebens. Erziehung kann unzählige kritische Situationen mit sich bringen, für die es keinen direkten Ratgeber gibt. Viele Handlungen in derartigen Situationen werden impulsiv und instinktiv umgesetzt. Ein ausgeprägtes, geschultes pädagogisches Feingefühl und Verständnis kann eine solche Situation voraussehen und sie lösungsorientiert steuern.

    Individualität bedeutet nicht, dass jedes Kind mit verschiedenen Materialien betreut wird und dadurch Wunder geschehen. Materialien sind „nur“ Werkzeuge. Unsere Aufgabe ist es, uns den Kindern individuell anzupassen, sie dort abzuholen, wo sie stehen und ihre mitgebrachten Voraussetzungen zu beachten, sei es durch Sprache, Gestik, Mimik, Lernklima – aber vor allem dadurch, dass wir Kinder verstehen. Unabhängig von der Herkunftssprache hat jedes Kind eine eigene „Sprache“. Diese zu verstehen, ist eine Herausforderung, die der pädagogische Alltag an uns stellt! Der Sender erreicht seinen Empfänger nur, wenn er klar, laut und deutlich spricht. Jeder einzelne Tag, jede Stunde und jedes Ereignis ist so einzigartig, dass wir Fachkräfte, Eltern und Mitwirkende uns jeden Tag neu ausrüsten müssen, um den Empfänger, das Kind oder den Jugendlichen, zu erreichen. Das macht die pädagogische Arbeit so vielfältig. Bildungschancen können nur erfolgreich etabliert werden, wenn jene Faktoren miteinander harmonieren.

    Das Bildungssystem in Deutschland braucht zusätzliche Ressourcen für diese Aufgabe. Daher müssen Initiativen gegründet werden, um zu einer nachhaltigen Entwicklung junger Menschen beitragen zu können. So kann ihnen der Zugang zum gesellschaftlichen Leben auf jeglichen Ebenen erleichtert werden. Und sie lernen Fuß zu fassen in einer Welt, die stetig Anforderungen und Verantwortungen an sie stellt.