Meine Ziele





Kindern, Jugendlichen und Eltern Wege zu eröffnen zu größeren Bildungschancen, das ist für mich einer der obersten Grundziele meines Mitwirkens. Meine pädagogische Haltung ist geprägt von Respekt und Toleranz. In meiner pädagogischen Arbeit lege ich Wert auf kulturübergreifende Interaktionen, auf die Vermittlung größerer Diskursfähigkeit und lebe ein offenes Miteinander vor. Das möchte ich meinen SchülerInnen vermitteln, aber auch Eltern und Fachkräften. Deutschland ist multiethnisch. Eine Sensibilisierung für die Thematik der interkulturellen Bildung sollte meiner Meinung nach schon im Kindergarten beginnen.

Aufklärungsarbeit im interkulturellen Kontext zu leisten und die Eltern zu stärken, Kindern und Jugendlichen neutrale Räume zu schaffen, sie mit den den vielfältigen Angeboten ihrer Stadt bekannt zu machen, Begegnungen zu fördern, das „Wir“- Gefühl zu stärken, all das gehört zu meinen Zielen, die ich seit Jahren verfolge und umsetze.